Lufft-Sensoren auf den Dächern von Los Angeles

Das AON Center ist nicht nur der zweithöchste Wolkenkratzer in Los Angeles, er dient auch als neuer Standort für den Wettersensor WS501-UMB von Lufft. Das  Gebäudeautomation- und Gebäudeleittechniksystem des AON Center verwendet den WS501-UMB um Werte wie Temperatur, Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und Windgeschwindigkeit vom höchsten Punkt des Wolkenkratzers zu überwachen.

2013_09_Lufft_Gebaeudeautomation

Foto-Credit: Sergey Nivens – Fotolia.com

Das AON Center ist nicht nur der zweithöchste Wolkenkratzer in Los Angeles, er dient auch als neuer Standort für den Wettersensor WS501-UMB von Lufft. Das  Gebäudeautomation- und Gebäudeleittechniksystem des AON Center verwendet den WS501-UMB um Werte wie Temperatur, Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und Windgeschwindigkeit vom höchsten Punkt des Wolkenkratzers zu überwachen. Diese Messungen werden dazu verwendet, um die Klimasysteme des Gebäudes zu überwachen. Luftfeuchtigkeitsmessungen kontrollieren Lüftungsanlagen, Temperaturmessungen benachrichtigen das Kontrollsystem und überwachen die Klimaanlage im ganzen Gebäude. Ein Bauwerk in dieser Größenordnung kann so durch kontrolliertes Heizen und Abkühlen tausende von Dollar im Jahr sparen.

Intelligente Bauwerke sind die neuste Revolution in der Umwelttechnologie. Die Nutzung von Umweltbedingungen, um den Energieverbrauch zu kontrollieren, ist schnell zur Normalität anstatt zur Ausnahme geworden – wenn es um das moderne Bauen geht. Steuerungssysteme, wie das im AON Center installierte, ermöglichen Bauleitern und HVAC Profis mit Wetterdaten zu arbeiten und diese mit dem internen Kontrollsystem zu verknüpfen. Gebäude sind somit in der Lage, effizient und kostensparend zu heizen und zu kühlen. Die Nutzung von Wetterdaten ist auf diese Art und Weise nicht nur gut für die Wirtschaft, sondern auch für die Umwelt. Das Steuerungssystem des AON Centers, welches die kompakte Wetterstation WS501-UMB  von Lufft verwendet, wurde von IAS Controls aus Kalifornien designt.

Die Lufft Wettersensoren der WS-Familie sind extrem hilfreich für solche Anwendungen. Die meisten Gebäudekontrollsysteme können mit den Sensoren dank der direkten RS485 Verbindung durch das MODBUS-RTU-Protokoll kommunizieren. Lufft Wettersensoren der WS-Familie messen Sonne, Regen, Wind, Temperatur, Feuchtigkeit, Luftdruck und Oberflächentemperatur. Alle diese Daten können für das Gebäudekontrollsystem sehr hilfreich sein. Lernen Sie mehr über die Sensoren der WS-Familie. Klicken Sie auf die Facebook Fanpage LufftUSA, um mehr Bilder der Installation in Los Angeles zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Was der UV-Index beschreibt und wie er sich berechnen lässt

Die Sonne ist der Quell allen irdischen Lebens, aber sie kann ihm auch schaden. Insbesondere das ultraviolette (UV) Spektrum der Sonnenstrahlung gefährdet Menschen mit hellerem Hauttyp. Dieser Artikel gibt einen...
Meteorologie

Mit 70 Jahren so gefragt wie nie: DWD setzt auf Referenzsensoren von OTT HydroMet

In einem Alter, in dem Menschen üblicherweise den Ruhestand genießen, ist der Deutsche Wetterdienst so gefragt und so wichtig wie nie. Starkregen und Flutkatastrophen, Dürreperioden und Ernteausfälle, Waldbrände und Luftverschmutzung...
Meteorologie
Rampe zum Parkdeck des Migros-Verteilzentrums in Zürich.

Migros sichert Rampe gegen Glätte und spart Energie mit angepasstem Straßenwetter-System

Um sichere Fahrt auf einer Rampe zu garantieren, hat das Schweizer Unternehmen Migros eine Heizung in die Fahrbahn zum Parkdeck auf dem Dach ihres Verteilzentrums in Zürich gebaut. Frost und...
Meteorologie