Erfahrung trifft auf Präzision: Columbia Weather Systems

Columbia Weather Systems ist auf industrielle Wetterstationen für die professionelle Wetterüberwachung spezialisiert. Ihre Wetterstationen vereinen meteorologische Sensoren und Überwachungs-Möglichkeiten, so, dass die sich die gemessenen Wetterdaten von verschiedenen Industriezweigen und Regierungsstellen weltweit abrufen und analysieren lassen. Seit über 35 Jahren produziert und vertreibt das Unternehmen Wetterstationen. Erfahren Sie mehr darüber im folgenden Beitrag…

 

Columbia Weather Systems ist auf industrielle Wetterstationen für die professionelle Wetterüberwachung spezialisiert. Ihre Wetterstationen vereinen meteorologische Sensoren und Überwachungs-Möglichkeiten, so, dass die sich die gemessenen Wetterdaten von verschiedenen Industriezweigen und Regierungsstellen weltweit abrufen und analysieren lassen. Seit über 35 Jahren produziert und vertreibt das Unternehmen Wetterstationen.

Zu den aktuellen Überwachungs-Möglichkeiten gehören der Weather MicroServer™, das Weather Display™ sowie und die WeatherMaster™-Software, die unabhängig oder in Kombination eingesetzt werden können.

Beim Weather MicroServer handelt es sich um eine browserbasierte Wetterüberwachung-Lösung, mit der sich auch industrielle Protokolle erstellen lassen. Sie ermöglicht auch die Integration zusätzlicher Sensoren mithilfe des All-in-One Sensormoduls – z.B. zur Partikelüberwachung. Die Weather Display- und/oder WeatherMaster-Software bietet direkte Anzeigeoptionen inklusive graphische Aufbereitung, Reporting- und Alarmfunktionen.

Columbia Weather Systems bietet Lufft-Sensoren in Form ihrer Produktlinie Pulsar™ Wetterstationen an. „Wir freuen uns, mit Lufft für Kunden zusammenzuarbeiten, die neueste Technologien, mit denen sie hochpräzise und ereignisgesteuert Niederschläge überwachen können, benötigen“ so Nader Khoury, CWS-Präsident. „Lufft-Sensoren mit Doppler-Radar-Niederschlags-Sensoren sind in der Lage, die Niederschlagsart (Regen oder Schnee) mit sehr hoher Auflösung zu bestimmen.“

Ein Anwendungsbeispiel hierfür sind mobile Wetter-Labore, auf die u.a. Meteorologen von Nachrichtendiensten zurückgreifen. Die mobilen Einheiten sind mit Pulsar-Wetterstationen ausgestattet und werden in im ganzen Land von Radio- oder Fernsehstationen genutzt. „Dieses Fahrzeug lässt nichts vermissen“, bestätigt Chefmeteorologe Paul Deanno von KPIX in San Francisco. „Das weiße Sensor-Modul (von Lufft) ist die beste Wahl zur Wetterdaten-Erfassung.“

Broadcast-Mobile mit Wetterlabore kommen sowohl zur Vor-Ort-Berichterstattung der aktuellen Wetterlage als auch bei Bildungs-Events wie z.B. Schulbesuchen zum Einsatz.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Wie die britische Network Rail hitzebedingter Schienenverformung vorbeugt

Die britische Bahngesellschaft Network Rail hat 60 neue, solarbetriebene Wetterstationen installiert, um die Eisenbahnlinie des Landes von London Euston bis Carlisle zu überwachen. Das Produkt der Wahl ist eine Lufft...
Meteorologie

Was der UV-Index beschreibt und wie er sich berechnen lässt

Die Sonne ist der Quell allen irdischen Lebens, aber sie kann ihm auch schaden. Insbesondere das ultraviolette (UV) Spektrum der Sonnenstrahlung gefährdet Menschen mit hellerem Hauttyp. Dieser Artikel gibt einen...
Meteorologie

Mit 70 Jahren so gefragt wie nie: DWD setzt auf Referenzsensoren von OTT HydroMet

In einem Alter, in dem Menschen üblicherweise den Ruhestand genießen, ist der Deutsche Wetterdienst so gefragt und so wichtig wie nie. Starkregen und Flutkatastrophen, Dürreperioden und Ernteausfälle, Waldbrände und Luftverschmutzung...
Meteorologie