Mehrere Lufft Ceilometer behalten Himmel über Indien im Blick

Das Indian Institute of Tropical Meteorology setzt den Lufft CHM 15k Ceilometer für mehrere Forschungsstudien ein.

Über das Indian Institute of Tropical Meteorology

Das Indian Institute of Tropical Meteorology (IITM) Forschungsinstitut mit Sitz in Pune, Indian, ist eine autonome Einrichtung des Ministry of Earth Sciences (MoES), Govt. of India, welches für die Gewinnung wissenschaftlicher Erkenntnisse auf den Gebieten der Meteorologie und Atmosphärenforschung zuständig ist. Es führt Studien in den Bereichen Landwirtschaft, Wirtschaft, Gesundheitswesen, Hydrologie, Transportwesen, Kommunikation und mehr durch.

Über das Projekt

Das Institut installierte letztes Jahr zwei neue Lufft CHM 15k LIDAR-Ceilometer zur:

  • Abschätzung  des atmosphärischen Aerosolauftriebs unter verschiedenen Himmels-Bedingungen,
  • Untersuchung der Auswirkungen auf die Umwelt auf regionaler und globaler Ebene,
  • Beobachtung der Wolken-Mikrophysik,
  • Messung der Wolkenober- und -untergrenze
  • Charakterisierung der Wolkendichte.

Eines davon war zunächst in Punjab für eine Studie zur Beobachtung von Smog, der bei der Verbrennung von Getreide-Stoppeln auf den Feldern entstand, im Einsatz. Der Wolkenhöhensensor befindet sich mittlerweile im Rahmen einer Wolken-Profilierungs-Studie auf dem Internationalen Flughafen „Indira Gandhi“ in Neu Delhi.

Der zweite CHM 15k ist auf einem Observatorium in Solapur für eine Studie namens „Cloud Aerosol Interaction and Precipitation Enhancement Experiment“ (kurz „CAIPEEX“) installiert. Hier geht es um die Erforschung sogenannter „Wolkenimpfungen“, also der künstlichen Erzeugung von Niederschlägen mithilfe von Chemikalien, welche die mikrophysikalischen Prozesse innerhalb der Wolke verändern. Das Experiment wird über drei Jahre verteilt in der „Regenschatten“-Region Solapurs durchgeführt und befindet sich nun im zweiten Forschungsjahr. Als Regenschatten bezeichnet man ein Gebiet, das auf der Leeseite eines Gebirges liegt, also der vom Wind abgewandten Seite, wo wesentlich geringere Niederschlagsmengen als auf der gegenüberliegenden Seite des Gebirges, der Luvseite, auftreten.

Sutron India, mittlerweile HACH DHR India Pvt. Ltd., war mit der Auslieferung, Installation sowie Inbetriebnahme der beiden Ceilometer am Flughafen Neu Delhi und in Solapur betraut.

Unterdessen fragte das IITM zwei weitere Ceilometer an, die für das Projekt „National Monsoon Mission“ zur Erforschung von Monsunregen zum Einsatz kommen sollen.

Mehr über den CHM 15k Wolkenhöhensensor

Der CHM 15k verfügt über eine hervorragende Signalqualität und erkennt so

  • verschiedene Wolkenschichten (max. 9)
  • Wolkeneindringtiefen,
  • den Sky Condition Index
  • die vertikale Sichtweite (VOR)
  • Aerosolschichthöhen,
  • Grenzschichten
  • und Aerosolrückstreuungsprofile

mit einer Reichweite von 15 km.

Sie möchten mehr von uns erfahren?

Das könnte Sie auch interessieren

Lernen Sie die Referenten kennen: AQUARIUS Messdaten-Managementsystem

Für das AQUARIUS Einführungs-Webinar „AQUARIUS Messdatenmanagementsystem“ am Mittwoch, 29. September, haben wir uns viel vorgenommen, das gilt vor allem für unsere Referenten. Wir haben uns mit ihnen unterhalten, um zu...
Hydrologie
Kontrollwagen auf dem Hamburg Airport

Hamburg Airport erfüllt höchsten Sicherheitsstandard ICAO GRF dank System von OTT HydroMet

Eine neue Richtlinie vereinheitlicht die Bewertung des Pistenzustands an Flughäfen. Das internationale Global Reporting Format (ICAO GRF) hilft Piloten dabei, die Bedingungen auf der Rollbahn besser einschätzen zu können. Als...
Meteorologie

IoT: Neues Node-RED-Modul für UMB-Wettersensoren

Das Internet der Dinge (IoT) vernetzt Geräte miteinander und ermöglicht automatisierte Prozesse für eine Vielzahl von Anwendungen. In der Umweltüberwachung können so Sensoren leicht in Systeme zur Information oder Frühwarnung...
Meteorologie