Der NEUE LUFFT WS100 Radar-Niederschlagssensor: Schnell, sicher & wartungsfrei

Wir laden Sie herzlich zum Webinar zur Vorstellung des innovativen Lufft WS100 Radar-Niederschlagssensor ein. Hier erfahren Sie alles Wichtige über die Messtechnik, Installation, Wartung, Einsatzgebiete, Produktvorteile sowie Abgrenzung von anderen Technologien des neuen Messinstruments.

Hier geht’s zur Webinar-Registrierung

Der innovative Lufft WS100 ist ein wartungsfreier Radar-Niederschlagssensor. Er erkennt Niederschlagsart und Niederschlagsmenge ab dem ersten Tropfen, und eignet sich für schwer zugängliche Orte.

Der WS100 hilft innerhalb nur weniger Sekunden wichtige operative Entscheidungen zu treffen. Aufgrund der modernen Radar-Technologie erkennt der Niederschlagssensor Regen bereits ab dem ersten Tropfen. Dabei misst er nicht nur die Menge, sondern auch die Art des Niederschlags. Der Sensor erkennt zudem die Tropfengröße und teilt sie in eine der elf verschiedenen Niederschlagsklassen ein.

ABSOLUT WARTUNGSFREIER BETRIEB
Wartungsfreier Betrieb durch innovative Radar-Messtechnik ohne bewegliche Teile. Dies unterscheidet den Sensor maßgeblich von anderen Niederschlags-Messverfahren wie der Kippwaage, dem Wägeprinzip oder optischen Verfahren.

WENN JEDE SEKUNDE ZÄHLT
Präzise Niederschlagsmessung ab dem ersten Topfen. Darüber hinaus misst er die Niederschlagsintensität von bis zu 200 mm pro Stunde und erfasst Tropfen mit einer Größe von bis zu 5,0 mm.

UNTERSCHEIDET DIE NIEDERSCHLAGSARTEN
Mit Hilfe eines 24-GHz-Doppler-Radars misst er die Niederschlagsmenge aller Formen kondensierten Wassers, die an der Erdoberfläche oder in der Atmosphäre beobachtet werden können. Dazu zählen Regen, Schnee, Eisregen, Schneeregen und Hagel.

 

Das könnte Sie auch interessieren

OTT HydroMet Systeme sind nicht von der Java-Schwachstelle betroffen

Wichtige Nachricht: Umweltmesssysteme von OTT HydroMet sind von der aktuellen Schwachstelle bezüglich der Java-Bibliothek log4j nicht betroffen. Java-Situation Medien und staatliche Einrichtungen meldeten eine log4j-Schwachstelle in den Versionen 2.0 bis...
HydrologieMeteorologieSolarenergie
Wetterstationen überwachen Stromleitungen

Wetterstationen überwachen Eisformation auf schottischen Stromleitungen

Der Winter ist rau in den schottischen Highlands. Um die Stromversorgung zuverlässiger zu machen, untersucht der Netzbetreiber Scottish and Southern Electricity Networks (SSEN) die Eisbildung auf ihren Leitungen. Ein maßgeschneidertes...
Meteorologie

Lernen Sie die Referenten kennen: AQUARIUS Messdaten-Managementsystem

Für das AQUARIUS Einführungs-Webinar „AQUARIUS Messdatenmanagementsystem“ am Mittwoch, 29. September, haben wir uns viel vorgenommen, das gilt vor allem für unsere Referenten. Wir haben uns mit ihnen unterhalten, um zu...
Hydrologie