Beim PRISM Award ganz vorne mit dabei – MARWIS

Letzte Woche fand die Verleihung des in der Photonik renommierten PRISM Awards statt. MARWIS war unter den Finalisten. Hier berichten ausführlich darüber, worum es sich bei diesem Preis handelt und was dahinter steckt….

PRISM-Award

Seit 2008 ehren SPIE (Society of Photographic Instrumentation Engineers) und Photonics Media die besten opto-elektronischen Innovationen des Jahres. SPIE wurde 1955 gegründet und ist eine Gesellschaft mit Sitz in Bellingham. Sie widmet sich der optischen Technologie und Photonik. Das geschieht in Form von themenbezogener Veranstaltungen, wie Konferenzen und Messen. Dadurch möchten sie die Forschung im Gebiet Optik, Photonik, und dem bildverarbeitenden Ingenieurwesen sowie anderen Bereichen bekanntmachen und fördern.

Photonics Media ist eine Informationsplattform sowie der Herausgeber diverser Fotonik-bezogener Medien wie z.B. Photonics Spectra, einer etablierten Fachzeitschrift oder der Photonics West-Messe, und befindet sich in Pittsfeld, Massachusetts.
Sie kreierten den inzwischen wichtigsten Preis, der an innovative Erfinder opto-elektronischer Produkte geht: den PRISM Award.

Am Mittwoch, den 11. Februar 2015 durften zum ersten Mal auch wir dabei sein. Für Lufft ging natürlich der MARWIS ins Rennen und das ziemlich erfolgreich. Er boxte sich bis ganz nach vorne durch – gegen Bewerber aus rund 35 verschiedenen Ländern! Es gibt 12 verschiedene Kategorien und MARWIS gehörte der Kategorie „Detektoren und Sensoren“ an. Schließlich schaffte er es ins Finale unter die letzten drei. Im Rahmen eines beeindruckenden Events im Marriott Hotel in San Francisco feierten alle Teilnehmer ihren Erfolg.

Gewählt wurden die Gewinner mithilfe einer Panelbefragung von ausgewählten Industrieexperten, Risikokapitalgeber, Koryphäen und Visionären der Branche.

Der Grund für den PRISM Award liegt in der Absicht, besonders innovative Produkte, die die Welt verändern, bekannt zu machen und die dahinterstehenden Unternehmen zu fördern. Bezeichnet als „Oscar der Photonik“, gilt die PRISM-Trophäe als die wichtigste Ehrung in ihrem Gebiet.

Die Verleihung findet jedes Jahr in Verbindung mit der SPIE Photonics West, eine führende Konferenz für biomedizinische, optische mikroelektromechanische Systeme und fotonische sowie industrielle Laser statt. Hier können sich die Nominierten und Besucher über den aktuellen Stand der Technik informieren und austauschen.

Für uns ist MARWIS, der neue mobile Straßensensor, eindeutig ein Gewinner und nun auch offiziell einer der besten Sensor-Innovationen.

Weitere Informationen auf der SPIE-Homepage, unter photonicsprismaward.com und und lufft-marwis.de

Das könnte Sie auch interessieren

Was der UV-Index beschreibt und wie er sich berechnen lässt

Die Sonne ist der Quell allen irdischen Lebens, aber sie kann ihm auch schaden. Insbesondere das ultraviolette (UV) Spektrum der Sonnenstrahlung gefährdet Menschen mit hellerem Hauttyp. Dieser Artikel gibt einen...
Meteorologie

Mit 70 Jahren so gefragt wie nie: DWD setzt auf Referenzsensoren von OTT HydroMet

In einem Alter, in dem Menschen üblicherweise den Ruhestand genießen, ist der Deutsche Wetterdienst so gefragt und so wichtig wie nie. Starkregen und Flutkatastrophen, Dürreperioden und Ernteausfälle, Waldbrände und Luftverschmutzung...
Meteorologie
Rampe zum Parkdeck des Migros-Verteilzentrums in Zürich.

Migros sichert Rampe gegen Glätte und spart Energie mit angepasstem Straßenwetter-System

Um sichere Fahrt auf einer Rampe zu garantieren, hat das Schweizer Unternehmen Migros eine Heizung in die Fahrbahn zum Parkdeck auf dem Dach ihres Verteilzentrums in Zürich gebaut. Frost und...
Meteorologie