Wie die britische Network Rail hitzebedingter Schienenverformung vorbeugt

Die britische Bahngesellschaft Network Rail hat 60 neue, solarbetriebene Wetterstationen installiert, um die Eisenbahnlinie des Landes von London Euston bis Carlisle zu überwachen. Das Produkt der Wahl ist eine Lufft WS601 Wetterstation, die alle relevanten Wetterdaten einschließlich Niederschlag erfasst.

Die Wetterstationen wurden entlang der West Coast Main Line und in Teilen des Nordwestens installiert.

Network Rail schafft damit eine Datengrundlage, bei extremen Wetterereignissen schnell handeln zu können, damit Passagiere und Güter weiterhin zügig befördert werden können. Die Investition in Höhe von 1,3 Millionen Pfund ermöglicht dem Personal und den Einsatzteams den Zugriff auf Echtzeitdaten, so dass eventuelle Probleme schnell behoben werden können.

 

Umfassende Wetterüberwachung mit Lufft WS601

Die Wetterstationen erfassen:

  • Windböen und -richtung
  • Lufttemperatur
  • Taupunkt
  • Relative Luftfeuchtigkeit
  • Windgeschwindigkeit und -richtung
  • Niederschlagsmenge
 

Mit den gesammelten Daten wird Network Rail in Zukunft ermitteln können, welche Teile des Schienennetzes besonders anfällig für Unwetter sind.

"Bei stürmischem Wetter können wir unsere Einsatzteams dorthin schicken, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Das wird uns helfen, Störungen zu reduzieren und die Sicherheit der Fahrgäste zu gewährleisten."
Talisa Fletcher
Network Rail Service Delivery Manager

Network Rail hofft, mithilfe der neuen Technologie Störungen durch extreme Wetterereignisse zu reduzieren. Talisa Fletcher, Network Rail Service Delivery Manager, sagte: „Unsere solarbetriebenen Wetterstationen werden uns helfen, Wettermuster besser zu verstehen. Bei stürmischem Wetter können wir unsere Einsatzteams dorthin schicken, wo sie am meisten dringendsten werden. Das wird uns helfen, Störungen zu reduzieren und die Sicherheit der Fahrgäste zu gewährleisten.“
Seit 2015 haben extreme Wetterbedingungen in der North West and Central Region von Network Rail zu Verspätungen von mehr als 400 Tagen geführt.

Schienentemperaturen von über 50 °C

Die Vorteile des Systems sind jedoch nicht auf Stürme mit starkem Wind oder Regen beschränkt. Während des ersten Sommers in Betrieb dokumentierte das Überwachungssystem Schienentemperaturen von 50 °C und mehr. Im Vergleich zu den atmosphärischen Messungen der Lufft Wetterstationen weisen die Schienen etwa 20 Grad höhere Temperaturen auf als die Umgebungsluft, berichtet Quadrant Transport. Dies kann dazu führen, dass sich die Stahlschienen über die vorgesehenen Grenzen hinaus ausdehnen, wodurch sie sich verbiegen und schließlich Verkehrsausfälle verursachen.

Langfristig werden die gesammelten Daten die Wetterexperten von Network Rail dabei unterstützen, vorherzusagen, welche Teile des Streckennetzes besonders anfällig für Unwetter sind, noch bevor diese eintreten.

Der Eisenbahnverkehr ist in vielerlei Hinsicht wetteranfällig, sei es bei Stürmen, Starkregen oder anhaltender Hitze. Intelligente und einfach zu integrierende Überwachungssysteme können die Betreiber des Schienennetzes bei ihrer wichtigen Arbeit unterstützen. Sprechen Sie mit unseren Experten und finden Sie heraus, welche Lösung für Ihre Zwecke am besten geeignet ist.

Dieser Beitrag basiert auf einem Artikel, der ursprünglich im Rail Technology Magazine erschienen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Flutkatastrophe 2021 in Mitteleuropa: Ein Jahr danach

Im Juli 2021 wurden Gemeinden in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz von einer Hochwasserkatastrophe heimgesucht. Westdeutschland war mit über 185 Todesopfern am stärksten betroffen, was die Flut...
Hydrologie

Wie die britische Network Rail hitzebedingter Schienenverformung vorbeugt

Die britische Bahngesellschaft Network Rail hat 60 neue, solarbetriebene Wetterstationen installiert, um die Eisenbahnlinie des Landes von London Euston bis Carlisle zu überwachen. Das Produkt der Wahl ist eine Lufft...
Meteorologie

Was der UV-Index beschreibt und wie er sich berechnen lässt

Die Sonne ist der Quell allen irdischen Lebens, aber sie kann ihm auch schaden. Insbesondere das ultraviolette (UV) Spektrum der Sonnenstrahlung gefährdet Menschen mit hellerem Hauttyp. Dieser Artikel gibt einen...
Meteorologie