Papierlose Workflows & Fernzugriffe – kein Problem für die Lufft I-BOX!

Die Lufft I-Box existiert nun schon seit über einem Jahr und deckt viele Anwendungsmöglichkeiten ab. Im folgenden Blogbeitrag fassen wir einige Kundenreferenzen aus der Industrie für Sie zusammen und schildern ihren jeweiligen Anwendungsfall…

Lufft I-Box Lab Title

Mit diesem Beitrag präsentiere ich Ihnen ein paar unserer vielen Erfolgsgeschichten der Lufft I-BOX, dem Gateway der industriellen Messtechnik!“

Grupo Antolin Bamberg GmbH & Co. KG: 
Klimaüberwachung in Produktionshallen ein Kinderspiel mit der Lufft I-Box!

Bernd Spindler, Leiter der Elektronikfertigung bei Grupo Antolin Bamberg GmbH & Co. KG bestätigt: Klimaüberwachung von Fertigungsprozessen inklusive einer Alarmierung bei Bereichsverletzungen sind mit der Lufft I-BOX kein Problem mehr. Denn „Mit der Lösung, die aus einem Lufft OPUS 20-Datenlogger mit externem Temperatur-Feuchte-Fühler und einer Lufft I-BOX besteht, sind wir sehr zufrieden. Wir können damit die nötige Klimaüberwachung für unsere sensible SMT-Fertigung (Semiconductor Manufacturing Technology) vornehmen und Bereichsverletzungen der Temperatur und Luftfeuchte sowohl optisch als auch akustisch melden lassen.

Bei ihm überwacht die blaue Box die Temperatur und Luftfeuchte der SMT-Fertigung und alarmiert Grenzwertüberschreitungen zuverlässig. Die Grenzwerte liegen hier bei Temperaturen unter 18 und über 30°C sowie bei Feuchtewerten von unter 30 und über 60%. Die Messung der Temperatur und Luftfeuchte übernimmt unser OPUS20-Datenlogger mit angeschlossenem Temperatur-Feuchte-Fühler. Für die Alarmierung ist die Lufft I-BOX zuständig, die bei Grenzwertüberschreitungen eine Ampel sowie eine Sirene ansteuert, also ein akustisches und optisches Signal. Hierzu nutzt der Kunde unter anderem die Lufft I-Box Apps: OPUS20 und E-Mail Alarmierung.

Kistler Automotive GmbH – Datenzugriff geht mit der Lufft I-Box ganz einfach vonstatten

Im DAkkS Kalibrierlaboratorium von Kistler Automotive GmbH dient die Lufft I-Box der Dezentralisierung. Die Anwendung besteht aus mehreren OPUS20-Datenloggern, die dezentral nicht nur in verschiedenen Gebäuden sondern sogar an anderen Standorten (z. B. in Deutschland und in der Schweiz) installiert wurden. Mithilfe der Lufft I-BOX können nun alle Daten über das weltweite Intranet wieder zentralisiert abgefragt werden. „Ich kann bisher über die I-Box überwiegend positives berichten. Wir haben bisher nur einen offenen Punkt gehabt, der relativ schnell per App behoben wurde. Dabei ging es um das intern verbaute Quarz der I-Box, das nun durch regelmäßige Abgleiche mit den Internetzeitservern einwandfrei läuft.“, so der Leiter des Kalibrierlabors Dipl.-Ing. (FH) Petar Valov.

Diehl Aerospace GmbH – papierlose Workflows geben Zeit für Wichtigeres frei

Bei Diehl Aerospace GmbH in Überlingen entstand durch die Lufft I-Box ein papierloser Workflow. Sie suchten nach einem Weg verschiedene Messstellen im Werk, die früher mithilfe von Papierschreibern händisch vom Personal regelmäßig kontrolliert wurden, durch ein einfaches, digitales Verfahren zu ersetzen. Dank der Lufft I-BOX ist dieser papierlose Workflow inklusive E-Mail-Alarmierung ein wahres Kinderspiel. Das Luftfahrzeugausrüstungs-Unternehmen nutzt die Lufft I-Box in Verbindung mit 11 Opus20-Datenloggern. Ein großer Vorteil gegenüber den bisherigen Papierschreibern ist der automatische Versand einer E-Mail sobald ein Datenlogger außerhalb des gewünschten Bereichs misst. „Die Einrichtung ging zügig und problemlos von statten. Wir sind mit der I-BOX zufrieden.“, berichtet der Industrial Production Manager Daniel Frei.

Donnerwetter.de – Veränderungen in der Luft in Echtzeit erleben

Auch bei Donnerwetter hat sich die clevere Box bewährt: Der Wetterdienst setzt die Lufft I-Box bisher an zwei Standorten ein, an denen CO2-Werte, Temperaturen und die Feuchtigkeit in verschiedenen Räumlichkeiten und im Außenbereich überwacht werden. Ein Teil der Werte wird live auf Donnerwetter.de präsentiert, um den Usern die Luftschwankungen zu demonstrieren. „Die Installation war einfach und die Geräte laufen seit Monaten komplett problemlos. Auch an weiteren Standorten werden wir das System einsetzen.“, so der Donnerwetter-Betreiber.

Falls Sie auch ein ähnliches Problem haben, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf, und wir finden eine passende Lösung für Sie!

Weiterführende Links:

Das könnte Sie auch interessieren

Was der UV-Index beschreibt und wie er sich berechnen lässt

Die Sonne ist der Quell allen irdischen Lebens, aber sie kann ihm auch schaden. Insbesondere das ultraviolette (UV) Spektrum der Sonnenstrahlung gefährdet Menschen mit hellerem Hauttyp. Dieser Artikel gibt einen...
Meteorologie

Mit 70 Jahren so gefragt wie nie: DWD setzt auf Referenzsensoren von OTT HydroMet

In einem Alter, in dem Menschen üblicherweise den Ruhestand genießen, ist der Deutsche Wetterdienst so gefragt und so wichtig wie nie. Starkregen und Flutkatastrophen, Dürreperioden und Ernteausfälle, Waldbrände und Luftverschmutzung...
Meteorologie
Rampe zum Parkdeck des Migros-Verteilzentrums in Zürich.

Migros sichert Rampe gegen Glätte und spart Energie mit angepasstem Straßenwetter-System

Um sichere Fahrt auf einer Rampe zu garantieren, hat das Schweizer Unternehmen Migros eine Heizung in die Fahrbahn zum Parkdeck auf dem Dach ihres Verteilzentrums in Zürich gebaut. Frost und...
Meteorologie