Ab 2020 werden TALPA-Regeln verpflichtend…Sind Sie bereit?

Die TALPA Initiative tritt 2020 in Kraft. Wie können mobile Start- und Landebahnwetter-Sensoren das Risiko deutlich reduzieren?

Piloten, Fluglotsen und Flughafenbetreiber tun ihr Bestes, um den Flugverkehr sicherer und effizienter zu gestalten. Die Flugsicherheit hängt aber auch von externen Faktoren ab, die wir kaum beeinflussen können, insbesondere in Bezug auf risikoreiche Wetterbedingungen. Starke Winde, eisige Temperaturen oder starke Niederschläge, verbunden mit einem steigenden Luftverkehr können schwerwiegende Folgen haben.

Die TALPA (Takeoff and Landing Performance Assessment) Initiative tritt 2020 mit dem Ziel in Kraft, das Risiko von Start- und Landebahnüberläufen zu verringern, indem sie eine genaue Methodik zur Bestimmung der nichttrockenen Start- und Landebahnbedingungen für Flughafenbetreiber bereitstellt.

Seit 2005 hat sich die Anzahl der Verkehrsflugzeuge, die aufgrund gefährlicher Bedingungen, wie z.B. Niederschläge, Start- und Landebahnüberflügen, deutlich erhöht. Glücklicherweise können mobile Start- und Landebahnwetter-Sensoren wie MARWIS das Risiko bei Start und Landung deutlich reduzieren. Neugierig wie? In unserem Webinar Efficient TALPA Workflow with Mobile Runway  Weather Sensors erfahren Sie, wie die Start- und Landebahnzustandsbewertungsmatrix zur Bestimmung von Landebahnzustandscodes eingesetzt wird, wie Schadstoffe mit mobilen Landebahnwettersensoren objektiv gemessen werden können und vieles mehr.

Haben Sie Fragen?

Das könnte Sie auch interessieren

Lernen Sie die Referenten kennen: AQUARIUS Messdaten-Managementsystem

Für das AQUARIUS Einführungs-Webinar „AQUARIUS Messdatenmanagementsystem“ am Mittwoch, 29. September, haben wir uns viel vorgenommen, das gilt vor allem für unsere Referenten. Wir haben uns mit ihnen unterhalten, um zu...
Hydrologie
Kontrollwagen auf dem Hamburg Airport

Hamburg Airport erfüllt höchsten Sicherheitsstandard ICAO GRF dank System von OTT HydroMet

Eine neue Richtlinie vereinheitlicht die Bewertung des Pistenzustands an Flughäfen. Das internationale Global Reporting Format (ICAO GRF) hilft Piloten dabei, die Bedingungen auf der Rollbahn besser einschätzen zu können. Als...
Meteorologie

IoT: Neues Node-RED-Modul für UMB-Wettersensoren

Das Internet der Dinge (IoT) vernetzt Geräte miteinander und ermöglicht automatisierte Prozesse für eine Vielzahl von Anwendungen. In der Umweltüberwachung können so Sensoren leicht in Systeme zur Information oder Frühwarnung...
Meteorologie